Multi-Tenant Network für einen Startup Campus

Nina Kaiser (Projektleiterin 4 Gamechangers, ProSiebenSat.1Puls 4)​: “Mit dem Multi-Tenant Netzwerk Setup der n4b können wir das erste Mal unseren Startups im Media Quarter Marx auch gemeinsame IT-Services anbieten, wie Drucker, W-LAN uvm. und die Mandanten befinden sich trotzdem strikt in einem eigenen sicheren und abgeschotteten Netzwerk.”

 

Herausforderung

Das Co-Working Angebot des 4Gamechangers HUB sollte allen Mandanten einen gemeinsamen, starken und damit für die einzelnen Startup-Firmen günstigen Internetanschluss bieten. Zusätzlich bestand die Herausforderung darin, sämtlichen Mandanten Zugriff auf zentrale Multifunktionsdrucker und einen einzigen WLAN zu gewährleisten (ein Wildwuchs an interferierenden WLANs sollte vermieden werden). Selbstredend muss sich jede Firma in einem eigenen, hochsicheren lokalen LAN, abgeschottet von allen anderen Mietern, befinden.

 

Unsere Lösung

Unabhängig von der Verbindungsart (Netzwerkkabel, WLAN) wird jedes netzwerkfähige Endgerät mit dem dazugehörigen Firmennetzwerk des jeweiligen Startups vollautomatisch und abgesichert verbunden.

Die Zuordnung basiert auf den Zugangsdaten, die bei der Verbindung angegeben werden. Die Mieter im 4Gamechangers HUB haben jederzeit die Möglichkeit, mittels eines Onlineformulars für weitere Mitarbeiter Zugänge anzufordern, welche nach einer Überprüfung durch die IT freigegeben und sowohl für den Drucker, das VPN und die firmeninternen Netzwerkzugriffe verwendet werden.

Apple Zero Touch Deployment and Device Management

Ronny Zimmermann (Head of IT):​ “Der Automatisierungsgrad den wir mit den zentralen Management-Services der n4b erreicht haben, verschafft uns endlich die Grundlage, Software Releases und OS Updates innerhalb eines sinnvollen Zeitrahmens mit minimalem Personalaufwand verlässlich zu planen”.

Herausforderung

Die Forschungsinstitute des Vienna BioCenter beschäftigen über 700 Mitarbeiter, davon sind etwa 540 Mac-User. Die Konfiguration der MAC Clients bedurfte eines großen manuellen Aufwandes durch die Helpdeskmitarbeiter.

Aufgrund der Inkompatibiltät des Mac Setups zu neuen Betriebssystemen , neuer Hardware und modernen IT-Infrastruktur Anforderungen, wie die Integration von 802.1x Netzwerken, bedurfte es eines hohen manuellen Aufwandes seitens der Helpdeskmitarbeiter, um einen eingeschränkt funktionsfähigen Arbeitsplatz bereitzustellen. In Folge dessen kam es bei vielen Mitarbeitern zu erhöhten Wartezeiten, um vollumfänglich Arbeiten zu können.

Unsere Lösung

Basierend auf unserer großen Erfahrung mit dem Framework JAMF, gestützt durch die entsprechenden Zertifizierungen, konnten wir ein hochautomatisiertes, zentral verwaltbares Management-System etablieren:​

  • Zentrales Management aller MacOS und iOS Geräte der Firma​
  • Zero Touch Deployment: Ein neu bestellter Mac wird von uns direkt an den Mitarbeiter ausgeliefert. Dieser muss sich nur noch einloggen und ist in seiner Unternehmensumgebung mit allen Einstellungen integriert​
  • Betriebssystem- und Softwareupdates on the fly​
  • Verschlüsselung aller mobile Apple Endgeräte (DSGVO Vorschrift)​
  • Zentrales Schlüsselmanegement (User kann Schlüssel nicht mehr verlegen)​
  • Endpoint Protection (aktuelleste Sicherheitssysteme mit zentralen Monitoring)

Infrastructure in the Azure Cloud

David Soucek (Head of IT):​ “Durch die Auslagerung all unserer Server in die Azure Cloud, in Verbindung mit einer Remote Desktop Farm, konnten wir sämtliche zentralen Hardware- und Backupsysteme eliminieren und uns unabhängig vom Clientbetriebsystem, sowie vom Arbeitsort machen.”

Herausforderung

Das Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM) ist eine akademische Organisation mit mit etwa 60 Arbeitsplätzen. Bislang waren die Server als eine einzige virtuelle Maschine bei einem externen Provider untergebracht, mit einer nicht zufriedenstellenden Performance.

Unsere Lösung

Im Zuge der Office 365 Migration des IWM seitens n4b wurde auch das Projekt “Infrastructure as a Service” gestartet und die verbliebenen Services (exclusive Mailservices, welche von Office 365 übernommen wurden) auf mehreren virtuellen Maschinen mit optimierter Performance migriert. Durch den Aufbau einer “Remote Desktop Farm” haben die Mitarbeiter nun einen Client-unabhängigen Zugang zu allen zentralen IT-Services. Die Mitarbeiter erlebten dadurch auch eine massive Performancesteigerung ihrer IT-Prozesse.

Desaster Recovery as a Service

Dr. Markus Kiess, Administrativer Direktor des Gregor Mendel Instituts für Molekulare Pflanzenbiologie GmbH (GMI) in Wien:​ “​Stellen sie sich vor, Ihr ganzer Serverraum mit all der Hardware wird durch eine Katastrophe zerstört und unser Forschungsinstitut würde damit handlungsunfähig. Spätestens zu diesem Zeitpunkt möchte man auf seinen Backupserverraum zurückgreifen und alle IT-Services in gewohnter Weise so schnell wie möglich wieder verwenden. Aber einen ganzen Serverraum mit Hardware für einen unwahrscheinlichen Fall andauernd zu betreiben, ist natürlich eine hohe finanzielle Last.​ Die Lösung für uns war das “Desaster Recovery as a Service” Produkt der n4b. Damit konnten wir nicht nur ein tägliches Backup all unserer IT-Services und Daten in ein professionelles Rechenzentrum abdecken, sondern haben dadurch die Möglichkeit, alle bestehenden lokalen Server in der Azure Cloud zu aktivieren. Bei einem Totalausfall unserer IT-Infrastruktur würde über diesen virtuellen Backupserverraum das Institut praktisch uneingeschränkt weiter arbeiten können. Und dies zu einem Bruchteil der Kosten eines physischen Serverraums.​”

Herausforderung

Das GMI musste vor einigen Jahren den Back-up Serverraum im 12. Bezirk aufgeben. Bei der Suche nach Alternativen und dem Abwägen der Kosten wurde die Entscheidung für eine virtuelle Abbildung des Serverraumes auf Basis der Azure Services gefällt. Die Synchronisation der bemerkenswerten Menge von über einem halben Petabyte an wissenschaftlichen Daten stellte eine zusätzliche Herausforderung dar.

Unsere Lösung

Zusammen mit den Spezialisten von Microsoft wurde ein über VPN-Services verbundenes virtuelles Netzwerk in Azure etabliert. Auf der “On Premise” Seite wurden alle zentralen IT-Services virtualisiert und sämtliche vorhandenen virtuellen Maschinen von VMWare auf Hyper-V migriert, mit zusätzlich massiver Einsparung bei den Lizenzkosten. Danach wurde das Backupsystem dermaßen abgebildet, dass täglich ein Klon jeder virtuellen Maschine nach Azure repliziert wurde, um dort, bei Ausfall eines oder mehrerer Serversysteme, die Funktionen in kürzester Zeit übernehmen zu können.​

Apple Zero Touch Deployment and Device Management

Georg Grawatsch (Falstaff Head of IT):​ “Das “Modern Workspace Automation” – Service der n4b spart uns viele Stunden, die wir endlich in die wirklich wichtigen Digitalisierungsprojekte investieren können.​ In Kombination mit den n4b Helpdesk Services wurde das ewige “Firefighting” für unser Unternehmen Geschichte.”

Herausforderung

Der Kunde “die Falstaff Verlagsgesellschaft.m.H” mit über 90 Mitarbeitern, ausgestattet mit Apple Equipment unterschiedlichster Baujahre und MacOS Releases, hatte, durch zusätzliche gegenseitige Abhängigkeiten wichtiger interner Softwareprodukte (wie Adobe CS6 vs Adobe CC), größte Probleme damit, eine rund laufende Arbeitsplatzumgebung zu ermöglichen. Die Mitarbeiter wurden durch den großen Zeitverlust, aufgrund schlecht harmonierender Software, in ihrer Arbeit stark behindert und die IT-Kosten stiegen exorbitant.

Unsere Lösung

Aufgrund unserer umfassenden Erfahrung und Zertifizierungen konnten wir ein hochautomatisiertes, zentral verwaltbares Management System etablieren, das unter anderem folgende Leistungen abdeckt:​

Datenschutzerklärung

Erklärung zur Informationspflicht

(Datenschutzerklärung)

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.

Kontakt mit uns

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Cookies

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben.

Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Web-Analyse

Unsere Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Google Analytics  ist ein Webanalysedienst, der von Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States) betrieben und bereitgestellt wird. Google verarbeitet die Daten zur Website-Nutzung in unserem Auftrag und verpflichtet sich vertraglich zu Maßnahmen, um die Vertraulichkeit der verarbeiteten Daten zu gewährleisten. Dazu werden Cookies verwendet, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Ihre Benutzer ermöglicht. Die dadurch erzeugten Informationen werden auf den Server des Anbieters übertragen und dort gespeichert.

Sie können dies verhindern, indem Sie Ihren Browser so einrichten, dass keine Cookies gespeichert werden.

Wir haben mit dem Anbieter einen entsprechenden Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des § 96 Abs 3 TKG sowie des Art 6 Abs 1 lit a (Einwilligung) und/oder f (berechtigtes Interesse) der DSGVO.

Unser Anliegen im Sinne der DSGVO (berechtigtes Interesse) ist die Verbesserung unseres Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Nutzer wichtig ist, werden die Nutzerdaten pseudonymisiert.

Diese nutzerbezogenen Daten werden automatisch nach 14 Monaten gelöscht.

Newsletter

Sie haben die Möglichkeit, über unsere Website unseren Newsletter zu abonnieren. Hierfür benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse und ihre Erklärung, dass Sie mit dem Bezug des Newsletters einverstanden sind.

Um Sie zielgerichtet mit Informationen zu versorgen, erheben und verarbeiten wir außerdem freiwillig gemachte Angaben wie Interessengebiete, Geburtstag und Postleitzahl.

Sobald Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, senden wir Ihnen ein Bestätigungs-E-Mail mit einem Link zur Bestätigung der Anmeldung.

Das Abo des Newsletters können Sie jederzeit stornieren. Senden Sie Ihre Stornierung bitte an folgende E-Mail-Adresse: newsletter@net4biz.at. Wir löschen anschließend umgehend Ihre Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter-Versand. Durch diesen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Zustimmung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Ihre Rechte

Ihnen stehen bezüglich Ihrer bei uns gespeicherten Daten grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei uns datenschutz@net4biz.at oder der Datenschutzbehörde beschweren.

Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten:

net4biz GmbH

Viehmarktgasse 2a
1030 Wien

T: +43 1 798 11 11
office@net4biz.at

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Version: September 2019

1.  Umfang und Gültigkeit

Alle Aufträge und Vereinbarungen sind nur dann rechtsverbindlich, wenn sie vom Auftragnehmer schriftlich bestätigt und firmenmäßig gezeichnet werden und verpflichten nur in dem in der Auftragsbestätigung angegebenem Umfang. Einkaufsbedingungen des Auftraggebers werden für das gegenständliche Rechtsgeschäft und die gesamte Geschäftsbeziehung hiermit ausgeschlossen. Ein auf andere AGB verweisendes Gegenangebot wird abgelehnt; insbesondere sind Erfüllungshandlungen des Hauptgeschäftes nicht als Zustimmung zu den AGB des Auftraggebers zu werten. Angebote sind grundsätzlich freibleibend.

2.  Lieferung

2.1. Die Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers, es sei denn, dass der Auftraggeber einen gesondert verrechneten Transport- und Versicherungskostenbeitrag zur Lieferung frei Haus bezahlt.

2.2. Teillieferungen sind möglich.

2.3. Bezüglich Verpackung gelten die in Punkt 3.1 genannten Bedingungen.

2.4 Beanstandungen aus Transportschäden hat der Auftraggeber sofort nach Empfang der Ware beim Transportunternehmen und Auftragnehmer vorzubringen.

2.5 Aufbewahrungsmaßnahmen, die aus Gründen notwendig werden, die beim Auftraggeber liegen, gehen zu Lasten des Auftraggebers und gelten als Ablieferung.

2.6 Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist der Geschäftssitz des Auftragnehmers.

3.  Preise

3.1 Die genannten Preise gelten exklusive Transport, Verpackung und enthalten keine Umsatzsteuer. Diese wird dem Auftraggeber zusätzlich in Rechnung gestellt.

3.2 Der Auftragnehmer ist berechtigt, die am Tage der Lieferung gültigen Listenpreise zu verrechnen. Erhöht sich der Fakturenpreis gegenüber dem Vertragspreis um mehr als 7%, so hat der Auftraggeber das Recht, vom Auftrag ohne gegenseitige Schadenersatzansprüche zurückzutreten.

4.  Liefertermine

Der Auftragnehmer ist bestrebt, die vereinbarten Liefertermine möglichst genau einzuhalten. Wird der angegebene Liefertermin um mehr als 30 Tage überschritten, ist der Auftraggeber berechtigt, nach Setzung einer weiteren, mind. 90-tägigen Nachfrist mittels eingeschriebenen Briefes vom Vertrag zurückzutreten. Der Auftragnehmer kann zurücktreten, wenn die Lieferung durch höhere Gewalt, Arbeitskonflikte oder sonstige, durch den Auftragnehmer unabwendbare Hindernisse, wie beispielsweise Transportunterbrechungen oder Produktionseinstellungen, unmöglich wird. In beiden Fällen ist der Auftragnehmer nur zur zinsenfreien Rückerstattung empfangener Anzahlungen verpflichtet.

5.  Zahlung

5.1 Die Rechnungslegung erfolgt soweit möglich und nicht anders vereinbart umgehend nach Lieferung.

5.2 Die vom Auftragnehmer gelegten Rechnungen inklusive Umsatzsteuer sind spätestens 8 Tage ab Fakturendatum ohne jeden Abzug und spesenfrei zahlbar. Für Teilrechnungen gelten die für den Gesamtauftrag festgelegten Zahlungsbedienungen analog.

5.3 Bei Aufträgen, die mehrere Einheiten umfassen, ist der Auftragnehmer berechtigt, nach Lieferung jeder einzelnen Einheit oder Leistung Rechnung zu legen.

5.4 Die Einhaltung der vereinbarten Zahlungstermine bildet eine wesentliche Bedingung für die Durchführung der Lieferung bzw. Vertragserfüllung durch den Auftragnehmer. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen im banküblichen Ausmaß verrechnet. Bei Nichteinhaltung zweier Raten ist der Auftragnehmer berechtigt, Terminverlust eintreten zu lassen und übergebene Akzepte entsprechend fällig zu stellen.

5.5 Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen nicht vollständiger Lieferung, Garantie- oder Gewährleistungsansprüchen oder Bemängelungen zurückzuhalten.

6.  Eigentumsrecht

6.1. Die gelieferten Komponenten und Zubehörteile bleiben bis zur restlosen Bezahlung (einschließlich Zinsen und Kosten) uneingeschränktes Eigentum des Auftragnehmers. Der Auftraggeber hat für diese Zeit für die ordnungsgemäße Instandhaltung (Wartung und Reparatur) auf seine Kosten zu sorgen. Verpfändungen oder Sicherungsübereignungen vor restloser Bezahlung gelten als ausgeschlossen.

6.2. Kommt der Auftraggeber seinen Verpflichtungen aus dem Vertrag nicht ordnungsgemäß nach, so ist der Auftragnehmer jederzeit berechtigt, sein Eigentum auf Kosten des Auftraggebers zurückzuholen und der Auftraggeber zur Herausgabe verpflichtet.

7.  Garantie

7.1 Eine eventuelle Garantieleistung bedarf einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung. Eine Garantiezusage seitens des Auftragnehmers ist in jedem Falle an den Abschluss eines Instandhaltungs-Vertrages für Wartung und Reparatur entsprechend den hierfür geltenden Bedingungen des Auftragnehmers gebunden. Ein solcher Instandhaltungsvertrag bildet ein eigenes Rechtsgeschäft.

7.2 Eine eventuelle Garantiegewährung seitens des Auftragnehmers erstreckt sich nicht auf jene Aggregate und Teile, die infolge ihres normalen Gebrauches verschleißen und regelmäßig erneuert werden müssen.

7.3 Mängel sind innerhalb der Garantiezeit unverzüglich nach Auftreten dem Auftragnehmer schriftlich mitzuteilen.

7.4 Jede eventuell vereinbarte Garantiegewährung erlischt, wenn Reparaturen oder Änderungen am Garantieobjekt von Personen vorgenommen werden, die nicht dem Technischen Kundendienst des Auftragnehmers angehören bzw. von diesem autorisiert sind oder bei Wechsel des Besitzers des Garantieobjektes.

7.5 Voraussetzungen für die Inanspruchnahmen der Garantieleistung sind, dass der Auftraggeber sämtlichen Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag voll und ganz inklusive aller Nebengebühren nachgekommen ist.

7.6 Über die vereinbarte Garantieleistung hinausgehende Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen.

8.  Gewährleistung und Haftung

8.1 Mängel wegen Beschaffenheit von Lieferungen sind in Fällen gesetzlicher bzw. vereinbarter Gewährleistung innerhalb von 30 Tagen nach Empfang der Ware im Lieferort schriftlich dem Auftragnehmer mitzuteilen. Bei termingerechter und gerechtfertigter Mängelrüge leistet der Auftragnehmer nach seiner Wahl jeweils ab Geschäftssitz kostenlose Mängelbehebung, kostenlosen Ersatz oder Gutschrift gegen Rückstellung der bemängelten Ware bzw. Stücke. Sonstige Mängelfolgen sind ausgeschlossen.

8.2 Der Auftragnehmer übernimmt keine wie immer geartete Haftung bzw.

Schadensvergütung für Schäden, Kapital- und Zinsverluste, die durch Komponentenfehler und/oder Störungen, Lieferzeitüberschreitungen sowie durch Lieferzeit bei Ersatzteilen entstehen, ausgenommen in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Haftung des Auftragnehmers für leichte Fahrlässigkeit sowie für Folgeschäden ist in jedem Fall ausgeschlossen.

8.3 Rücksendungen beanstandeter Ware Bedarf des ausdrücklichen vorherigen Einverständnisses des Auftragnehmers und erfolgt auf Kosten und Gefahr des Auftraggebers.

9.  Software-Leistungen

Alle Vereinbarungen über Software-Leistungen (Organisation, Programmierung und Systemsoftware) unterliegen den Bedingungen des Software-Vertrages des Auftragnehmers und bilden in jedem Fall eigene Rechtsgeschäfte.

10.  Vorbereitung des Aufstellungsortes

Der Auftraggeber hat rechtzeitig vor Lieferung des Gegenstandes auf eigene Kosten einen den Spezifikationen des Auftragnehmers entsprechenden Raum mit Stromanschluss bereitzustellen. Der Auftragnehmer wird über Wunsch dem Auftraggeber durch fachmännische Beratung gegen Kostenersatz behilflich sein, den Aufstellungsort einwandfrei vorzubereiten. Der Auftraggeber hat darüber hinaus außerdem die Eignung der Transportwege vom Hauseingang bis zum Aufstellungsort zu überprüfen und gegebenenfalls auf seine Kosten herzustellen. Die Installations- und Lagerbedingungen sind zu beachten.

11.  Schlussbestimmungen

Soweit nicht anders vereinbart, gelten die zwischen Unternehmern anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen. Ausschließlicher Gerichtsstand ist das jeweils sachlich zuständige Gericht in 1010 Wien. Auf diesen Vertrag ist – mit Ausnahme der kollisionsrechtlichen Verweisungsnormen – Österreichisches Recht anwendbar. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechts (CISG) wird ausgeschlossen. Für den Verkauf an Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes gelten die vorstehenden Bestimmungen nur insoweit, als das Konsumentenschutzgesetz nicht zwingend andere Bestimmungen vorsieht.

 

Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten:

net4biz GmbH

Viehmarktgasse 2a
1030 Wien

T: +43 1 798 11 11
office@net4biz.at

UNTERNEHMEN

n4b-toolset

n4b-skillset